BR VT 95 + VB 142

Einige Daten zur Baureihe VT 9591 + VB 142:

Die Schienenbusse und die Motorbeiwagen der Baureihe VT 95 + VB 142 wurden ab dem Jahr 1952 gebaut. Es wurden von der DB 572 Schienenbusse und 573 Motorbeiwagen beschafft. Die Schienenbusse erhielten Betriebsnummern von VT 95 9113 bis 9669 und 9901 bis 9915. Die Beiwagen erhielten Betriebsnummern von VB 142 008 bis 581. Die zulässige Fahrgeschwindigkeit betrug 90 km/h. Die Schienenbusse und die Motorbeiwagen wurden von der DB 1968 zur Baureihe 795 bzw. 995 umgezeichnet. Diese Baureihen wurde bei der DB 1980 ausgemustert.

BR VT 95 + VB 142 der DB in Spur N (1:160)
Hersteller: Fleischmann
Artikelnummer: 8 7400 + 7401 (Digitale + Analoge Ausführung)
Einbauort des Decoders: Der Motorwagen wurde vom Werk aus mit einem Fleischmann-DCC-Decoder digitalisiert. Der Decoder ist hinter dem Führestand vor dem Motor eingebaut. Ich habe diesen Decoder durch einen Tran-DCC-Decoder ersetzt.

Sonstiges: Schienenbus-Beiwagen mit zur Stromabnahme umgebaut. Das Schlusslicht wird vom Decoder im Schienenbus-Motorwagen angesteuert. Insgesamt sind drei Litzen zwischen Motorwagen und Beiwagen verlegt.

e-mail: webmaster(at)gk-moba.de