41 354

Einige Daten zur Baureihe 41:

Die Güterzuglokomotiven der Baureihe 41 sind ab dem Jahr 1936 gebaut worden. Von 1936 bis 1941 wurden von der DR 366 Maschinen dieser Gattung beschafft. Die Lokomotiven erhielten Betriebsnummern von 41 001 bis 366. Die zulässige Fahrgeschwindigkeit betrug 90 km/h. In den Jahren 1957 - 1961 wurden bei der DB noch 102 Lokomotiven mit Neubaukesseln ausgerüstet. 40 Lokomotiven von ihnen erhielten noch eine Ölhauptfeuerung. 1968 werden die noch vorhandenen Öllokomotiven zur BR 042 und die kohlebefeuerten Lokomotiven zur BR 041 umgezeichnet. Die letzten kohlebefeuerten Maschinen der Baureihe 041 wurden bei der DB 1971 ausgemustert, während die letzte ölgefeuerte Maschine erst 1977 mit dem Ende der Dampflokzeit bei der DB abgestellt wurde.

41 354 der DB mit dem Tender 2'2' T 32 in Spur N (1:160)
Lokführerseite
Heizerseite
Hersteller: Trix (Minitrix)
Artikelnummer: Aus Startset 11110 (Analoge Ausführung)
Einbauort des Decoders: Die Lokomotive besitzt eine Schnittstelle nach NEM 651 im Tender. Die Lokomotive habe ich nachträglich mit einem Lenz-DCC-Steckdecoder (Goldserie) digitalisiert.

Sonstiges: Einbau eines Maxonmotors in den Tender

e-mail: webmaster(at)gk-moba.de